Ausbildung „Staatlich geprüfte Sozialassistentin und Sozialassistent“

Die Schüler und Schülerinnen dieser modularisierten Ausbildung erwerben vielfältige Kompetenzen, unter anderem in den Bereichen

  • Sprache und Kommunikation,
  • Gesellschafts- und Sozialwissenschaften,
  • berufskundliche Grundlagen,
  • Naturwissenschaften,
  • ästhetische Bildung,
  • Philosophie,
  • Pädagogik und
  • Psychologie.

Die Ausbildung umfasst sowohl theoretische als auch praktische Elemente. Die Ausbildungsinhalte sind so gestaltet, dass alle Bereiche einen klaren Bezug zur anschließenden Erzieherausbildung haben.

Zu den besonderen Inhalte zählen:

Sprache und Kommunikation

Die Schüler und Schülerinnen gewinnen einen Einblick in die grundlegenden zwischenmenschlichen Dynamiken in Kommunikationsprozessen. Nicht nur das Verstehen und Erkennen von Kommunikationsbarrieren sind dabei unerlässlich, sondern auch die Fähigkeit, sich in Wort und Schrift angemessen und richtig zu verständigen.

Die Ausbildung der rhetorischen Fähigkeiten gepaart mit entsprechenden Präsentationstechniken bereiten auf ein Leben im Austausch mit anderen Menschen vor.

Auch Englisch ist Teil der Ausbildung, denn fundierte Grundlagen der englischen Sprache sollen es den Schülern und Schülerinnen erlauben, Alltagssituationen in lebendigem Englisch zu meistern.

Gesellschafts– und Sozialwissenschaften

Die Auszubildenden lernen gesellschaftliche, politische und soziale Strukturen kennen und setzen sich kritisch mit ihnen auseinander. Die Aspekte der Menschenwürde sowie die Freiheits- und Gleichheitsrechte werden als wesentlicher Bestandteil ihrer sozialpädagogischen Arbeit vermittelt.

Darüber hinaus setzen sich die angehenden Sozialassistenten und Sozialassistentinnen mit philosophischen Themen wie Glück, Sinn und Tod auseinander, um die Bedeutung für sich selbst kennenzulernen. Diese Erkenntnisse sollen ihnen später helfen, besser auf diesbezügliche Fragen von Kindern eingehen zu können.

Die Schüler und Schülerinnen des Pädagogischen Kolleg Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) lernen aber auch, wie ihr späteres Handeln und ihre künftige Arbeit durch entsprechende Gesetze und Verordnungen bestimmt werden.

Naturwissenschaften und Mathematik

Das Pädagogische Kolleg Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) räumt den Naturwissenschaften in seinem Ausbildungsplan einen ganz neuen Stellenwert ein. Denn neben dem Erlernen von grundlegenden physikalischen, chemischen und biologischen Gesetzmäßigkeiten gehört das eigenständige Experimentieren zur Ausbildung, besonders im Bezug auf die Lebenswelt von Kindern.

Darüber hinaus erlangen die angehenden Sozialassistenten und Sozialassistentinnen grundlegende Einblicke in die Arbeits- und Denkweise der Mathematik. Die Auszubildenden werden dadurch in die Lage gebracht, mathematische Fragen, Interessen und Vorkenntnisse von Kindern zu erfassen und besser darauf eingehen zu können. Hierfür planen die Schüler und Schülerinnen kleine Projekte und lernen dabei, wie sich diese mit Kindern durchführen lassen. Das hilft ihnen auch, die geschlechtsspezifischen Unterschiede von Jungen und Mädchen bei der Betrachtung und Herangehensweise an das Leben besser zu verstehen.

Berufskundliche Grundlagen

Die Auffassung von zeitgemäßer Pädagogik unterliegt einem permanenten Wandel. Daher gilt: Nur wer die geschichtliche Entwicklung der Pädagogik kennt, kann konstruktiv mit den aktuellen Entwicklungen in der Pädagogik umgehen. Ein weiterer Schwerpunkt des Moduls ist das Kennenlernen der verschiedenen Berufsbilder im pädagogischen Bereich.

Sozialpädagogisches Handeln

Die Schüler und Schülerinnen des Pädagogischen Kolleg Rostock lernen unterschiedliche Erziehungsmethoden, Erziehungstheorien und Konzepte kennen. Die Reflexion ihrer eigenen Person vor dem Hintergrund ihrer eigenen Erziehung und Sozialisation befähigt sie darüber hinaus, die eigenen erzieherischen Ideen zu überprüfen und neue zu entwickeln.

Die angehenden Sozialassistenten und Sozialassistentinnen verfügen nach der Ausbildung über Kenntnisse in den Bereichen Integrationspädagogik, interkulturelle Pädagogik, Gender, Erlebnispädagogik und Sonder- und Begabtenpädagogik. Sie erwerben darüber hinaus anwendungsbezogenes Wissen zur Entwicklung von Kindern, speziell mit den Schwerpunkten Wachstum, Reifung und Entfaltung. Sie lernen aber auch, die Entwicklung von Kindern zu beobachten und einzuordnen.

Ästhetische Bildung und sozialpflegerisches Handeln

Die musisch-ästhetische Erziehung hat am Pädagogischen Kolleg Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) ebenfalls einen hohen Stellenwert. Die Schüler und Schülerinnen setzen sich mit Theorien und Konzepten ästhetischer Bildung auseinander, experimentieren mit Formen, Farben und Musik und entwickeln eigene Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten im Bereich der ästhetischen Bildung in der Kindertagesstätte und der Grundschule.

Die Sozialassistenten und Sozialassistentinnen verschaffen sich einen Überblick über den Bau und die Funktion des gesunden menschlichen Organismus sowie über Maßnahmen der Gesunderhaltung und gesunden Lebensweise.

Darüber hinaus erwerben sie theoretisches Wissen und praktisches Können bezüglich der Pflege von Säuglingen, wie der Körperpflege, Ernährung, Anziehen, Beobachtung des Gesamtzustandes der Kinder und den Umgang mit Medikamenten.

Ablauf der Ausbildung zum/zur Sozialassitsenten/in

Eine Übersicht zum zeitlichen Ablauf der Ausbildung und ihrer Einbettung in das Gesamtkonzept abhängig von Ihrem Schulabschluss finden Sie hier.

Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher oder zur staatlich anerkannten Erzieherin mit anschließendem Fachhochschulstudium. Studiendauer: Vier Jahre. Voraussetzungen: Abitur oder vergleichbare Hochschulzugangsberechtigung. Abschluss: Bachelor of Arts.

  • einjährige Ausbildung zum staatlich geprüften Sozialassistenten oder zur staatlich geprüften Sozialassistentenin an der Höheren Berufsfachschule
  • zweijährige modularisierte Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher oder zur staatlich anerkannten Erzieherin inklusive hochschulanerkennungsfähigen Einheiten für das Studium mit dem Abschluss „Bachelor of Arts“
  • zweijähriges Teilzeitstudium im gewählten Studiengang in Zusammenarbeit von Pädagogischem Kolleg Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) und der Fachhochschule des Mittelstandes Rostock
  • Beginn des Studiums am Anfang des zweiten Erzieherausbildungsjahres. Gesamtausbildungsdauer: 4 Jahre
  • Optionaler Ablauf: Wenn das zweijährige Teilzeitstudium erst nach Beendigung der Ausbildung zum Erzieher oder zur Erzieherin begonnen wird, beträgt die Ausbildungsdauer fünf Jahre.

Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher oder zur staatlich anerkannten Erzieherin mit anschließendem fachhochschulischen Studium. Studiendauer: Fünf Jahre. Voraussetzungen: Abgeschlossene Berufsausbildung mit Realschulabschluss. Abschluss: Bachelor of Arts.

  • einjährige Ausbildung an der Höheren Berufsfachschule zum staatlich geprüften Sozialassistenten oder zur staatlich geprüften Sozialasistentin
  • zweijährige modularisierte Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher oder zur staatlich anerkannten Erzieherin inklusive hochschulanerkennungsfähigen Einheiten für das Studium mit dem Abschluss „Bachelor of Arts“
  • Erwerb der Fachhochschulreife mit erfolgreich abgeschlossener Erzieherausbildung
  • zweijähriges Teilzeitstudium im gewählten Studiengang in Zusammenarbeit von Pädagogischem Kolleg Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) und der Fachhochschule des Mittelstandes Rostock
  • Gesamtausbildungsdauer: 5 Jahre bis zum Bachelor of Arts

Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher oder zur staatlich anerkannten Erzieherin mit anschließendem Fachhochschulstudium. Studiendauer: Sechs Jahre. Voraussetzungen: Realschulabschluss. Abschluss: Bachelor of Arts.

  • zweijährige Ausbildung zum staatlich geprüften Sozialassistenten oder zur staatlich geprüften Sozialassistentin an der Höheren Berufsfachschule
  • zweijährige modularisierte Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher oder zur staatlich anerkannten Erzieherin inklusive hochschulanerkennungsfähigen Einheiten für das Studium mit dem Abschluss „Bachelor of Arts“
  • zweijähriges Teilzeitstudium im gewählten Studiengang in Zusammenarbeit von Pädagogischem Kolleg Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) und der Fachhochschule des Mittelstandes Rostock
  • Erwerb der Fachhochschulreife mit erfolgreich abgeschlossener Erzieherausbildung
  • zweijähriges Teilzeitstudium im gewählten Studiengang in Zusammenarbeit von Pädagogischem Kolleg Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) und der Fachhochschule des Mittelstandes Rostock
  • Gesamtausbildungsdauer: 6 Jahre bis zum Bachelor of Arts

 Praxisphasen

Praxisphasen sind wesentliche Bestandteile der Ausbildung.

mehr erfahren

 Ferien

Ferienzeiten und weitere wichtige Termine

mehr erfahren

 Kosten

Die Ausbildungskosten und Hilfen zu deren Finanzierung.

mehr erfahren