Praxisnahe Ausbildung

Praxisphasen sind wesentliche Bestandteile der Ausbildung am Pädagogischen Kolleg Rostock. Ca. ein Drittel der gesamten Ausbildung entfällt auf die praktische Ausbildung. Ca. 12 Wochen praktische Ausbildung gibt es pro Ausbildungsjahr (2 x 6 Wochen). Im 2.Jahr der Ausbildung zur/zum Erzieher/in oder Heilerziehungspfleger/in sind es ca. 13 Wochen Praxis. Aufgeteilt in ein dreiwöchiges Praktikum und das Prüfungspraktikum von 10 Wochen am Ende der Ausbildung. Die Praktika finden in ausgewählten Praxis-Einrichtungen in und um Rostock statt. Das Praxisteam unterstützt beim Suchen und Finden geeigneter Einrichtungen. Und natürlich auch bei allen anderen Themen rund um den praktischen Ausbildungsteil.

Praktikumsbetreuung am Pädagogischen Kolleg Rostock

  • Eng begleitete Praxisphasen sind wesentlicher Bestandteil der Ausbildung
  • Praktika Erzieher/in: Krippe, Kindergarten, Hort & Jugend (Ausbildung zur/zum Staatlich anerkannten Erzieher/-in)
  • Praktika Heilerziehungspfleger/in: Heim, Betreutes Wohnen, integrative und inklusive Einrichtungen, Ferienfreizeiten
  • Enge Theorie-Praxisverzahnung
  • Schwerpunktbezogene Vor- und Nachbereitung der Praxis innerhalb modularisierter Theorieausbildung
  • Kontinuierliche Arbeit mit dem Ausbildungsportfolio unserer Schule
  • Prozessorientierte portfoliogestützte Bildungsbegleitung
  • Transparente Strukturen und Leistungsanforderungen
  • Supervidierte elementarpädagogische Praxis: Praxisvorbereitungstage, kontinuierliche Reflexionsaufträge, gemeinsame Reflexionen vor Ort (mind. ein Besuch pro Praxisphase), Zwischenreflexionstage, offene Beratungsangebote, Abschlussreflexionstage
  • Regelmäßige Mentor/-innentreffen am Pädagogischen Kolleg Rostock
  • Einbeziehung der Mentor/-innen aus den Praxiseinrichtungen in die Evaluation und Weiterentwicklung der Ausbildung
  • Möglichkeit eines EU-geförderten Praktikums im europäischen Ausland zum Systemvergleich in ausgewählten Praxiseinrichtungen