Chronik des Pädagogischen Kollegs Rostock

2015

Start des Ausbildungsganges staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger/staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin

August: feierliche Einschulung von 75 neuen Schülerinnen und Schülern

Juli: Erzieherabschlussfeier im Zirkus Fantasia. 50 Schüler beenden erfolgreich Ihre Ausbildung als staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher

2014 Erzieherabschlussfeier des Starterjahrgangs 2011 am 10. Juli 2014
2013

Februar: Die Fachschule des Mittelstands bezieht Ihre Büros in den Räumlichkeiten des Pädagogischen Kollegs für einen Standort in Rostock.

März: „Kolleg & Friends“ – erste Kollegparty mit Open Stage für alle aktuellen Schüler*innen und Ehemalige im Stadtpalast

April: FiSH-Festival: Medienpreis für die Schüler*innen des Pädagogischen Kollegs

Auftritt der PKR-Band „Saitenhieb“ im Mau-Club zum Vorentscheid auf den Emagenza Bandcontest Berlin. 1. Platz udn somit freie fahrt nach Berlin

Mai: 1. Kindermusikfest unter der Leitung des Volkstheater Rostock und der Norddeutschen Philharmonie

Juni: Erste Teilnahme an der Nordjob Schwerin

Juli: Abschlussfeier der Erzieher*innen mit Sommerfest im Zirkus Fantasia im Stadthafen

August: Der 6. Jahrgang startet

September: Erste Absolventen und Absolventinnen der Fachhochschule des Mittelstands Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) mit dem Abschluss „Bachelor of Arts Kindheitspädagogik“

2012

Mai: Kunstprojekt „Malen nach Musik/Schattentheater/Orchester mit Nichtmusikern“

Akkreditierung der Fachhochschule des Mittelstands Rostock (als Außenstandort der Fachhochschule des Mittelstandes Bielefeld)

Juni: Erste Teilnahme an der Nordjob Rostock

„Die (H)olle gibt den Löffel ab – Aufruhr im Märchenwald“ – Theaterstück unter der Leitung von Steffen Schreier im Mauclub. Die Schüler*innen bringen in nur 3 Wochen ein Theaterstück über die Bühne.

August: 5. Jahrgang: Aufnahme von Abiturienten/Abiturientinnen (zwei Klassen) und Realschülern/Realschülerinnen (eine Klasse)

Dezember: Erste Lehrer-Schüler-Konferenz im Pädagogischen Kolleg Rostock

2011

Mai: Erste Info-Veranstaltung „Männer werben Männer“ – von Männern für Männer

Juni: Erste Kontaktaufnahme mit der Fachhochschule des Mittelstands Bielefeld und Begründung einer Kooperation zwischen dem Pädagogischen Kolleg Rostock und der Fachhochschule des Mittelstands bezgl. des Teilzeitstudiums „Kindheitspädagogik“

Juli: staatliche Anerkennung als Fachschule für Sozialwesen (Erzieherausbildung)

Erste Absolventen/Absolventinnen zum „Staatlich anerkannten Erzieher“ bzw. „staatlich anerkannten Erzieherin“

August: 4. Jahrgang: Aufnahme von Abiturienten/Abiturientinnen (drei Klassen) und Realschülern/Realschülerinnen (eine Klasse)

Erstes Auslandspraktikum in den Partnereinrichtungen in England, Italien, Spanien und Österreich

Oktober: Kooperation mit der Fachhochschule des Mittelstandes Rostock: Kombination von fachschulischer und hochschulischer Ausbildung. 15 Schüler*innen werden an der FHM in Bielefeld in den Studiengang „Kindheitspädagogik“immatrikuliert.

 

2010 Mai: 1. Werkstattunterricht zum Thema „Feuer und Flamme“

August: 3. Jahrgang: Aufnahme von Abiturienten/Abiturientinnen (drei Klassen) und Realschülern/Realschülerinnen (eine Klasse)

September: Gründung einer Näh-AG

2009

Aufnahme in den „Schulversuch zur Entwicklung, Durchführung und Evaluation einer integrierten Konzeption zur Ausbildung und Qualifizierung von Fachkräften im Bereich der Elementarpädagogik am Pädagogischen Kolleg Rostock“. Dies wurde durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern getragen.

März: Genehmigung des Modellversuches „Spezialisierung der Erzieherausbildung für die 0-10 Jährigen und Verkürzung der Erzieher*innen-Ausbildung auf 4 Jahre“ und damit verbunden erste Aufnahme von Realschüler*innen am Kolleg. Während der Ausbildung zum/zur Staatlich geprüften Sozialassistent*innen wird die Fachhochschulreife erlangt. Diese erprobte Verkürzung wurde später in einer Gesetzesänderung verankert.

August: 2. Jahrgang: Aufnahme von Abiturienten/Abiturientinnen (drei Klassen) und Realschülern/Realschülerinnen (eine Klasse) (90 Schüler)

2008

Mai: Gründung des Pädagogischen Kollegs Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) mit dem Ziel der „dualen“ Erzieherausbildung (Ausbildung mit Hochschule)

August: 1. Jahrgang startet: Aufnahme der ersten Abiturienten und Abiturientinnen (zwei Klassen mit insgesamt 42 Schülerinnen und Schülern)

               1. Pilgertour nach Bernitt mit 42 Schüler*innen und Lehrenden

September: Erste Teilnahme an der Jobfactory in der Hansemesse.

2007

Januar: Konzept für eine akademisierte Erzieher/Erzieherinnen-Ausbildung mit religionspädagogischen Schwerpunkt wird entworfen

Oktober: Das Pädagogische Kolleg Rostock ist geboren mit dem Slogan „Die Besten für die Jüngsten“